Mit einer Adventskalenderaktion 2017 unterstützen die Lions wieder soziale Projekte in Seligenstadt

Der LIONS FÖRDERVEREIN Seligenstadt e.V. veranstaltet in diesem Jahr zum neunten Mal das Adventskalender-Gewinnspiel. Der Reinerlös wird für die Unterstützung örtlicher sozialer Zwecke eingesetzt.

Der Reinerlös ist für die folgenden Projekte bestimmt:

1. Die „Hospiz Stiftung Rotary Rodgau“ bei der Errichtung eines stationären Hospizes im Landkreis Offenbach gefördert. Das Hospiz wird unheilbar kranke Menschen aufnehmen, deren häusliche Pflege nicht gesichert ist. Unabhängig von Alter, Ge-schlecht, sozialem Stand, Konfession und Nationalität erhalten sie eine palliative Versorgung in häuslicher Atmosphäre.

2. Die „Wohngruppe Steinheimer Tor“ in Seligenstadt. Sie ist im Haus Wallstrasse beheimatet. Hier werden Menschen mit geistiger Behinderung im Ambulant Betreuten Wohnen in eigenen Wohnungen begleitet, gleichzeitig eröffnen sich dadurch neue Wohn- und Lebensperspektiven.

3. Die ehrenamtliche Arbeit der Organisationen „Arbeitskreis Willkommen in Seligenstadt“ – „Arbeitskreis Asyl in Hainburg“ – und das „Soziale Netzwerk Mainhausen“ durch Bereitstellung von Geldern für Lehrmittel und Sprachkurse gewürdigt. Weiterhin soll eine „Intensivsprachförderung für Grundschüler“ erfolgen.

4. Unterstützung eines Theaterprojektes des „Förderkreis Lichtblick e. V.“ zum 20-jährigem Jubiläum des Kloster-Cafés in Seligenstadt.

Der Kalenderverkauf startet am 01. November 2017!  

Im Advent, vom 1. Dezember bis zum 24. Dezember 2017 werden werktäglich die Gewinn-Nummern in der Offenbach Post, am Rathaus in Seligenstadt und auf der Internetseite des Lionsclub Seligenstadt (www.lion-seligenstadt.de) veröffentlicht.

Wie kann ich gewinnen?

Ihre individuelle Gewinn-Nummer finden Sie auf der Vorderseite Ihres Adventskalenders. Jeder Kalender hat die Chance, an jedem Tag einmal zu gewinnen, also theoretisch 24-mal.

Die Gewinne können in der Stadtapotheke am Marktplatz in Seligenstadt, zu den üblichen Öffnungszeiten abgeholt werden.

Preise, die bis zum 31. Januar 2018 nicht abgeholt werden, verfallen zu Gunsten der unterstützten Projekte. Eine Barauszahlung der Preise (Gutscheine) ist nicht möglich.